Aktuelles zum Arbeitsrecht

Die Fahrt zur auswärtigen Arbeitsstelle ist- gleich ob der Fahrtantritt vom Betrieb des Arbeitgebers oder der Wohnung des Arbeitnehmers erfolgen-vergütungspflichtige Arbeitszeit.
Die Entscheidung betont zudem, dass abweichende Regelungen zulässig sind, wenn bei einer gesamten Betrachtung der gesetzliche Mindestlohn nicht unterschritten wird.

(BAG Urteil v. 25.04.2018- 5 AZR 424/17)