Aktuelles zum Arbeitsrecht

Will ein Arbeitnehmer geltend machen, dass die Befristung seines Arbeitsvertrags rechtsunwirksam ist, so muss er nach § 17 S.1 TzBfG innerhalb von 3 Wochen nach dem vereinbarten Ende des befristeten Arbeitsvertrags Klage beim Arbeitsgericht auf Feststellung erheben, dass sein Arbeitsverhältnis aufgrund der Befristung nicht beendet worden ist. Insoweit gilt § 6 KSchG entsprechend.

(BAG, Urteil vom 24.06.2015-7 AZR 541/13; BeckRS 2015, 73045)