Aktuelles zum Arbeitsrecht

Wird ein bereits erteiltes Arbeitszeugnis vom Arbeitgeber inhaltlich geändert bzw. berichtigt, so hat das berichtigte Zeugnis das Datum des ursprünglich und erstmals erteilten Zeugnisses zu tragen, und zwar unabhängig davon, ob der Arbeitgeber die Berichtigung von sich aus vornimmt oder ob er dazu gerichtlich verurteilt wurde.

(BAG v. 09.09.1992-5 AZR 509/91)